15.Oktober 2012

Kurz&Knapp...Neues aus Handwerk,Wirtschaft und Politik

Liebe Leser, liebe Handwerkerinnen und Handwerker,
hier sind wieder Ihre aktuellen Informationen der Woche.

Thema aktuell:

Nachdem die SPD ihren Kandidaten Steinbrück für die Kanzlerkandidatur 2013 vorzeitig ausgerufen hat, ist der Wahlkampf bereits in vollem Gange. 
Allerdings tut sich die SPD derzeit noch schwer, ihre Themen in den eigenen Reihen festzulegen und auch ihr Kandidat scheint trotz aller gegenteiligen Beteuerungen der Parteizentrale, noch nicht die ungeteilte Unterstützung aller Genossen gefunden zu haben. Die Grünen trommeln schon ihre Stammthemen rund um Umweltschutz und Energiepolitik, allerdings ist noch gar nicht klar, wer letztlich im Wahlkampf ganz vorn in der ersten Reihe stehen wird. Das muss auf dem nächsten Parteittag erst einmal zu klären sein. 
Die FDP kämpft weiter ums Überleben und so hat Rösler am Wochenende die Chance genutzt, sich mit dem Thema Energiepreise in Stellung zu bringen. In einem Interview mit der Welt am Sonntag sagte Rösler auf die Frage zur Erklärung Altmeiers zum EEG-Gesetz  " ...Angesichts der Entwicklungen wundere ich mich über die Zögerlichkeit der Union. Die Strompreis-Entwicklung trifft vier Millionen Unternehmen, 40 Millionen Haushalte, 80 Millionen Menschen in unserem Land. Bezahlbarkeit und Verlässlichkeit von Energie hat sehr viel mit dem Erhalt von Arbeitsplätzen und dem Erhalt von Deutschland als attraktivem Industriestandort zu tun. Genau um dies geht es mir als Bundeswirtschaftsminister.....Es sind Schritte in die richtige Richtung, aber leider sind es zu kleine, zu langsame Schritte, die das Bundesumweltministerium da macht: Jetzt sollen erst mal wieder Gespräche geführt und ein Beratergremium eingerichtet werden. Bis zur Wiedervorlage im Mai nächsten Jahres müssen schon wieder sieben Monate Stromrechnungen bezahlt werden...Eine schnelle Entlastung der Bürger können wir durch eine Senkung der Stromsteuer erreichen. Die Mehrwertsteuer, die der Verbraucher auf den erhöhten EEG-Satz zahlen muss, sollten wir den Menschen zurückgeben." Rösler spricht sich auch gegen Sozialtarife für Geringverdiener aus, " wenn wir auf der einen Seite eine Kostenentlastung energieintensiver Industrien haben, auf der anderen Seite Sozialtarife für Geringverdiener, dann bleibt die Mitte übrig, die das alles bezahlen muss." 
Merkel dagegen sieht derzeit keine Möglichkeiten den steigenden Energiepreisen Einhalt zu gebieten. Die Bürger müssten sich auf deutlich steigende Energiepreise einstellen, so Kanzlerin Merkel. Auch direkte Maßnahmen gegen die bevorstehende Preisexplosion werde die Regierung keinesfalls ergreifen. "Wir planen keine direkten Gegenmaßnahmen", sagte die CDU-Vorsitzende jetzt in Berlin. Statt dessen möchte sie eine Senkung der Rentenbeiträge von derzeit 19,6 Prozent auf 19,0 Prozent. Damit leiste die Regierung einen Beitrag dazu, dass die Strompreisentwicklung "ein stückweit kompensiert werden kann", so Merkel. Und hält den Bürgern den Vergleich mit steigenden Öl-und Gaspreisen vor, die weit aus höher als die zu erwarteten Strompreise seien. 
Derweil warnen Energieexperten vor zu stümperhaftem Vorgehen der Regierung. Prof. Manuel Frondel vom Wirtschaftsinstitut RWI sagt in einem BILD-Interview: „Die Reformvorschläge sind eine Katastrophe....Die Strompreise werden bis 2020 weiter steigen, weil die EEG-Aufwendungen bis dahin weiter zunehmen.“

Im Ganzen betrachtet ist die Situation so, wie sie derzeit auf allen Gebieten der Politik Merkels ist: Viel angestossen, das Meiste unter populistischen Vorzeichen. Vieles davon unbedacht und ohne Konzept. Und Nichts erfolgreich zu Ende geführt - aber für alles wird der Mittlestand und der kleine Steuerzahler bitter haften -  in einer Weise, die für Deutschland bislang einmalig sein wird - sieht man einmal von den Reparationszahlungen, die Deutschland nach dem ersten Weltkrieg auferlegt wurden, ab. 
Merkel, eine Kanzlerin ohne Fortune, egozentrisch, ohne Herz für ihr Volk und ohne Skrupel für die Folgen ihres Handelns. Diejenigen Merkel-Fans, die das noch nicht erkannt haben, werden spätestens nach dem unvermeidlichen Desaster in Folge ihrer Politik - Europa und Binnenwirtschaft - zu diesem Ergebnis kommen. Kohl's " Mädchen" mit der
"ausgeblendeten" FDJ-Vergangenheit wäre der Union und uns Bürgern besser erspart geblieben.

Was die Presse zum heiklen Wahlkampfthema schreibt, lesen Sie hier

Stromkosten werden die Bundestagswahl 2013 mitentscheiden 
Berlin (ots) - Eine große Mehrheit wird ihrer Wahlentscheidung im kommenden Jahr mit den stetig steigenden Strompreisen verknüpfen....die Bereitschaft für Strom noch mehr bezahlen zu müssen ist äußerst gering.

 

Bleiben Sie optimistisch und zuversichtlich -
Handwerk hat immer Zukunft.
Ich freue mich auf die Zeit mit Ihnen hier im handwerkermarkt. - 

Alles Gute

Ihr Jack Hauswald

Unterstützen Sie bitte Ihren handwerkermarkt
Wenn Sie eine eigene Homepage haben, bitte ich Sie einen Link zum handwerkermarkt auf Ihre Seite zu setzen. Danke sehr für Ihre Hilfe.

Die Top Themen - Bitte zum Lesen des gewünschten Artikels einfach die Titelzeile anklicken ! Alle aktuellen Themen finden Sie auf der 
Seite " Newsletter aktuell"

Hier finden Sie alle Beiträge   ( auch frühere Beiträge )

Hurra Nobelpreis - goodby deutsches Steuergeld! 
Nobelpreis, das ist schon was - oder? Riesenehre für alle EU-Bürger? Oder war der Nobelpreis das trojanische Pferd, das uns Steuerzahlern die Pleiten, in ständig wachsenden Zahl, schmackhaft machen soll? Preis und Zeitpunkt lassen tief blicken.
Energie-Branche lehnt jedoch Vorfestlegungen wie gesetzliche Mengenziele für den Ausbau Erneuerbarer Energien strikt ab 
"Gesetzliche Deckel behindern einen sich selbst tragenden Ausbau Erneuerbarer Energien, sind investitionsfeindlich und führen zu massiven Vorzieheffekten. Derartige Schritte treiben die Kosten in die Höhe", warnt BEE-Präsident Dietmar Schütz.
Bau- und Ausbaugewerbe tragen Handwerkskonjunktur 
Die Handwerksbetriebe in Oberfranken sind nach wie vor gut bis sehr gut ausgelastet. „Mit durchschnittlich 78,5% erreicht die Betriebsauslastung den Rekordwert aus dem Vorjahr“, so HWK- Präsident Thomas Zimmer (i.Bild ) .
DIHK-Präsident kritisiert Erbschaftsteuer-Pläne 
(ots) - Die deutsche Wirtschaft hat die Vorschläge zur Anhebung der Erbschaftsteuer für Firmenerben scharf kritisiert.
Herbstgutachten: Handwerkswirtschaft zuversichtlich für 2013 
Die deutsche Wirtschaft wird auch im kommenden Jahr wachsen. Das ist angesichts der weiteren Eintrübung des globalen Marktumfeldes und nach wie vor ungelöster Finanzmarktprobleme erfreulich.
Handwerk sieht Gebäudesanierung als Konjunktur-Spritze 
Die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung ist überfällig. Sie kann die Energiewende beschleunigen und ist im Zeichen einer gesamtwirtschaftlichen Abschwächung ein Beitrag zur Stützung der Konjunktur
Abbruch der Dualen Berufsausbildung ist teuer. 
Wird ein Ausbildungsvertrag vorzeitig gelöst, so bedeutet dies immer auch einen Verlust von Ressourcen - von personellen, aber vor allem auch von finanziellen Ressourcen. Vorzeitige Vertragslösung kostet im Durchschnitt rund 6.800 Euro.
Deutsche Meisterschaften der Elektrojugend - Dr. Ulrich Stiebel übernimmt Schirmherrschaft. 
Die Schirmherrschaft über die Deutschen Meisterschaften der Elektrojugend hat 2012 Dr. Ulrich Stiebel, Mitinhaber der Stiebel-Eltron-Unter­nehmensgruppe, übernommen.
Im Dialog: Handwerk und Politik 
Das Thema werde sich noch verschärfen, wenn die Duale Ausbildung weiter ins Hintertreffen gerät und beispielsweise zusätzliche Stellen bei den Berufsschulen gestrichen werden.
Das Handwerk spielend entdecken - neue Mitmach-Aktion für Kita-Kinder 
Unter dem Motto „Hand in Hand durch unseren Ort“ startet die Aktion Modernes Handwerk e. V. (AMH) am 15. Oktober 2012 bundesweit die große Mitmach-Aktion für alle Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter.


handwerkermarkt - seit 1999 immer an der Seite des Handwerks 

Marktplatz.
Hier können Sie kostenfrei inserieren
( Arbeit, Material, Lehrstellen etc. )
Mehrere Rubriken sind eingerichtet. Nach der Anmeldung mit username und Passwort können Sie diesen Service uneingeschränkt nutzen. >>>Marktplatz  
Bitte Beschreibung zur Nutzung lesen. Zum Inserieren bitte auf  handwerkermarkt.de mit Ihren Zugangsdaten anmelden und auf der folgenden Seite die gewünschte Anzeigen-Rubrik auswählen.

Veranstaltungen für Handwerker
Fort- und Weiterbildung, Messen.. aktuell:
handwerkermarkt Büro TIPPS 
Neu:  Tagesthemen Handwerk 
Hier können Sie die täglichen Tagesthemen der Rubrik: "Handwerk spricht darüber" noch einmal nachlesen.
           RSS-Nachrichten hier abonnieren
 

Jetzt Ihre Homepage  zum Oktober 2012 Goldsiegel-Test anmelden!  
Ist Ihre Seite goldrichtig, was Technik und Ausführung betrifft ? Machen Sie den "hm-Goldsiegel" Test für Ihre Webseiten. Dies ist ein kostenfreier Service für alle handwerkermarkt Mitglieder. Ihre Webseiten werden mit einem Spezialprogramm auf Technik und Ausführung geprüft, Sie erhalten ein ausführliches Prüfprotokoll, anhand dessen Sie mögliche Fehler sofort beheben können. Dazu erhalten Sie das "hm-Goldsiegel" als Datei, damit Sie es auf Ihrer Webseite oder Drucksache veröffentlichen können.  
Hier anmelden

 handwerkermarkt Freizeit TIPPS

Kalender 2013 und Planer 2013 zum Download 
Hier können Sie Kalender für 2013 kostenlos herunterladen. Es stehen verschiedene Motivkalender und Jahresplaner zur Auswahl. Der Download ist für private Zwecke kostenlos, wenn Sie die gedruckten Kalender weitergeben möchten, senden Sie eine mail.
Handwerk leistet wertvolle Hilfe in der Augenmedizin.
Das Rot einer Rose, das strahlende Gelb einer Sonnenblume, für stark sehbehinderte oder gar blinde Menschen ist das nicht wahrnehmbar. Das Handwerk unterstützt sie tatkräftig dabei, ihren Alltag dennoch so uneingeschränkt wie möglich zu gestalten.
Umweltschutz??!! Lautstarke Maschinen statt raschelndem Laub 
Morgens wird man wach und denkt ein Düsenflugzeug fliegt am Haus vorbei. In die Ohren dringt hässliches Gekreisch eines Laubsaugers, mit dem ein städtischer Angestellter des Gartenamtes Laub durch die Gegend wirbelt, um es auf einen Haufen zu pusten.
Handwerk lacht - der Handwerkscomic der Woche 
"Promis in den Mund geschoben" - unter diesem Motto zeigen wir kleine Bildcomics zum Lachen oder Schmunzeln, manchmal auch bittersüß 'mit einer Faust in der Tasche'. Politk und Wirtschaft geben in jeder Woche die Vorlagen für Satire. Viel Spaß
Christus ist auch heute noch stark! 
Das Christentum ist immer neu. Die Menschen sollten es nicht mit einem Baum vergleichen, der seine Früchte trage, dann alt werde und sterbe. Vielmehr sei der christliche Glaube wie ein ewig junger Baum.
  • Achte gut auf diesen Tag  - 
              Lesen und Hören
    - für die Stunden der Ruhe und Besinnung
    Desktopmotive  - Motive, die Ihren Desktop zum Begleiter durch den Tag machen. (kostenloser Download)
Unser Leistungspaket
ist kostenlos - aber keine Einbahnstraße

Registrieren - Anmelden - Webseite eintragen - Mitgliederpost empfangen
Liebe Handwerkermarkt-Mitglieder, 
im handwerkermarkt erhalten Sie nach Ihrer Registrierung und damit Akzeptanz unserer AGB's, die Möglichkeit kostenfrei eine Webvisitenkarte in der Basisversion, inklusive Infotext,  aktiver LINKS für Mail und Homepage plus einer ABBILDUNG ( Foto, Logo oder ä. ) einzutragen.

Für diese Leistung zahlen Sie bei anderen Webanbietern bis zu 100 Euro im Jahr ! BITTE AKZEPTIEREN Sie darum dafür , wie auch in unseren AGB's festgehalten: 
die Werbeeinblendungen auf dem Web 
und die Zusendung unserer hm-Mitgliederpost  ( 1x pro Woche  )  und  evtl. Werbenewsletter v
om handwerkermarkt - eher selten.
(Ihre Adressen werden von uns nicht weitergegeben!). 


Haben Sie bitte Verständnis für
Werbung auf der Webseite und gelegentliche Anzeigen in der Mitgliederpost. Sie sind unsere einzigen Einnahmequellen, die wir unbedingt benötigen, um Ihnen dauerhaft eine gute Redaktions-Leistung zur Verfügung zu stellen.  Der handwerkermarkt erhält keine Zuschüsse,  er finanziert sich ausschließlich aus Werbeeinnahmen. 
Sicher geben Sie mir recht, wenn ich sage, auch Sie können nicht umsonst arbeiten - und wir auch nicht. 

Unsere Mitgliederpost ist Fach-Information und wir überhäufen Sie nicht mit Spam!
 
Wollen Sie die Post mal nicht lesen, löschen Sie diese Mail doch einfach vor dem Öffnen in Ihrem Mailpostfach.  Das kostet Sie dann keine Zeit und keinen Traffic in Ihrem Postfach. Danke sehr.

Der handwerkermarkt, auf Spitzenplätzen
bei allen Suchmaschinen

hier anmelden und Sie erhalten eine kostenlose Webseite und den Newsletter
allgemeine Fragen : send-a-mail oder
anrufen => 0211 - 6790065 ; faxen 6790064
Der handwerkermarkt ist DIALER - FREI !!!
Keine Downloadgebühren mit 01...Nummern.

Home Impressum Nutzungsbedingungen
Copyright hm© 1999-2012 j.h

 

BERLINER KURIER

Newsletter Logo

SPIEGEL ONLINE

FOCUS Online Startseite

Home - Accesskey: h

Frankfurter Neue Presse

Logo MDR

www.news.de

 

Ihr Avis-Team. Diese Autovermietung ist nicht so alt!

 

Ihr Avis-Team

Ihr Avis-Team

 

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas
 billiger verkaufen könnte. Die Menschen, die sich am Preis orientieren, werden die gerechte Beute
 solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu
viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren
Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste
 Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie
das tun, haben Sie auch genug Geld, um etwas Besseres zu bezahlen.

John Ruskin, engl. Sozialreformer (1819 - 1900)

Ihr Avis-Team
 
Ihr Avis-Team
Ihr Avis-Team
 
Ihr Avis-Team

Ihr Avis-Team

Ihr Avis-Team

 

BORGWARD B 2500
              zu verkaufen

                      

Gesetze im Internet


AGB's